Maximilian Kleber vom Bundesligisten s.Oliver Baskets Würzburg ist als einziger deutscher Spieler beim diesjährigen NBA-Draft gemeldet.

Der 20-Jährige hofft, dass sich bei der Talentauswahl am 28. Juni in Newark/New Jersey ein Team aus der nordamerikanischen Profiliga für ihn entscheidet.

"Es ist der Traum jedes Basketballers, einmal in der NBA zu spielen", sagte der 2,07 Meter große Forward. Dass es direkt mit dem Wechsel nach Nordamerika klappt, glaubt die Nachwuchshoffnung aber nicht.

"Im Augenblick gehe ich davon aus, dass ich in der nächsten Saison für die s.Oliver Baskets in der Bundesliga spiele. Jetzt konzentriere ich mich aber erst einmal voll auf die Playoffs, dann werden wir sehen, was im Sommer passiert."

Derzeit stehen in Dirk Nowitzki vom amtierenden Meister Dallas Mavericks und Chris Kaman (New Orleans Hornets) lediglich zwei deutsche Nationalspieler im Aufgebot eines NBA-Teams.

Tibor Pleiß von Meister Brose Baskets Bamberg wurde zwar von Oklahoma City Thunder gedraftet, erhielt bislang aber keine Chance.

Weiterlesen