Bundesligist BBC Bayreuth muss in den nächsten drei Spielen auf Brandon Hunter verzichten.

Der Power Forward wurde von der BBL für drei Spiele gesperrt. Zudem muss der Amerikaner eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen.

Hunter wurde in der Partie am 1. April gegen die Artland Dragons disqualifiziert, weil er Guido Grünheid mit beiden Armen gegen die Brust gestoßen hat.

Spielleiter Dirk Horstmann wertete die Aktion als Tätlichkeit, was eine Mindestsperre von drei Pflichtspielen nach sich zieht. Hunter und Bayreuth können gegen das Urteil Berufung einlegen.

Weiterlesen