Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) trauert um seinen ersten Präsidenten Johannes "Hans" Riegel.

Der langjährige Chef des Süßwarenkonzerns Haribo starb im Alter von 90 Jahren - das teilte ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag in Bonn mit.

"Das ist eine traurige Nachricht. Hans Riegel war ein Pionier des deutschen Badmintons und hat gerade in der Anfangsphase viel für den Verband getan", sagte DBV-Präsident Karl-Heinz Kerst.

Riegel junior hatte den DBV nach dessen Gründung 1953 neun Jahre lang geführt.

Der Sohn des Firmengründers Hans Riegel ließ in seiner Heimat Bonn die erste deutsche Badmintonhalle bauen und gab später das "Handbuch des Badmintonsports" heraus.

Dreimal gewann Riegel selbst den deutschen Meistertitel - einmal im Doppel und zweimal im Mixed. Nach einem Zerwürfniss beendete Riegel in der 80er Jahren die Verbandsarbeit.

"Ich bedauere es sehr, dass wir es nicht geschafft haben, den Kontakt zu Hans Riegel wieder aufzunehmen", sagte Kerst: "Er war ein starker Förderer, auch zahlreicher Spieler, und somit eine bedeutende Persönlichkeit für den Badmintonsport.

Weiterlesen