Europameister Marc Zwiebler steht im Achtelfinale der Badminton-WM im chinesischen Guangzhou. Der Weltranglistenelfte aus Bonn setzte sich in Runde zwei gegen den Briten Toby Penty nach nur 29 Minuten 21:14, 21:11 durch.

Zwiebler trifft nun auf den an Position acht gesetzten Indonesier Tommy Sugiarto, den er zuletzt auf dem Weg zum Finaleinzug bei den Indonesia Open in zwei Sätzen geschlagen hatte.

"Ich bin glücklich, ohne viel Stress und Druck gewonnen zu haben", schrieb der 29-Jährige bei Facebook und blickte auf das kommende Duell am Donnerstag:

"Tommy ist in guter Form, aber ich habe die letzten zwei Spiele gegen ihn gewonnen. Egal wie, ich muss sowieso mein bestes Spiel gegen ihn zeigen."

Zwiebler ist der letzte verbliebene Deutsche bei den Weltmeisterschaften, nachdem Dieter Domke (Bischmisheim) und die deutschen Meister im Herrendoppel, Ingo Kindervater (Bonn) und Johannes Schöttler (Bischmisheim) scheiterten.

Domke unterlag dem an Position sieben gesetzten Vietnamesen Tien Minh Nguyen 22:24, 17: 21, Kindervater/Schöttler verloren gegen Lee Sheng Mu und Tsai Chia Hsin (Taiwan) 21:16, 14:21, 10:21.

Weiterlesen