Deutschlands beste Badmintonspielerin Juliane Schenk hat bei den Hongkong Open den Finaleinzug verpasst. Im Halbfinal-Duell mit der Nummer eins Wang Yihan aus China unterlag die Berlinerin mit 1:2 (8:21, 21:19, 15:21).

Bei der mit 350.000 Dollar (ca. 275.000 Euro) dotierten Veranstaltung verpasste Schenk damit die Wiederholung ihres Erfolges aus der Vorwoche. Bei den China Open in Shanghai hatte die 29-Jährige die Olympiazweite Wang Yihan trotz Satzrückstandes bezwungen.

Weiterlesen