Vizeeuropameisterin Juliane Schenk hat bei den China Open in Schanghai nach einer Glanzleistung das Halbfinale erreicht. Die Weltranglistenvierte aus Berlin setzte sich im Duell mit der Nummer eins Wang Yihan aus China trotz Satzrückstandes mit 2:1 (19:21, 21: 16, 21:17) durch.

Nach 69 Minuten verwandelte die 29-Jährige ihren zweiten von vier Matchbällen gegen die Olympiazweite.

Schenk trifft nun bei dem mit 400.000 Dollar (315.000 Euro) dotierten Superseries-Turnier auf die ungesetzte Thailänderin Ratchanok Intanon, die anschließend gegen Europameisterin Tine Baun aus Dänemark (Nr. 6) 21:13, 21:19 gewann.

Bei den Männern war Europameister Marc Zwiebler (Bonn) am Mittwoch in der ersten Runde gescheitert.

Weiterlesen