Vize-Europameisterin Juliane Schenk ist bei den China Open in Schanghai ins Viertelfinale eingezogen. Die Badmintonspielerin aus Berlin setzte sich in der Runde der letzten 16 gegen die chinesische Qualifikantin und ehemalige Weltranglistenerste Wang Lin mit 21:18, 21:18 durch.

Nun trifft Schenk bei dem mit 400.000 Dollar (315.000 Euro) dotierten Superseries-Turnier auf die topgesetzte Olympiazweite Wang Yihan (China).

Bei den Männern war Europameister Marc Zwiebler am Mittwoch in der ersten Runde gescheitert.

Weiterlesen