Deutschlands beste Badmintonspielerin Juliane Schenk ist bei den China Open in Shanghai im Schongang ins Achtelfinale eingezogen.

Die WM-Dritte aus Berlin profitierte beim Auftakt gegen Yeon Ju Bae nach dem Gewinn des ersten Satzes (21:10) von der Aufgabe der Südkoreanerin.

In der Runde der letzten 16 des Superseries-Turniers trifft die an Position fünf gesetzte Schenk auf die chinesische Qualifikantin Lin Wang.

Europameister Marc Zwiebler (Bonn) dagegen verpasste den Einzug in die nächste Runde. Der 28-Jährige unterlag bei der mit 400.000 Dollar (315.000 Euro) dotierten Veranstaltung dem an Position fünf gesetzten Japaner Kenichi Tago 21:23, 16:21.

Weiterlesen