Die Hoffnungen Malaysias auf die erste Olympische Goldmedaille in der Geschichte des Landes haben einen Dämpfer erhalten.

Dem Badminton-Weltranglistenersten Lee Chong Wei ist beim Thomas Cup in Wuhan/China am Dienstag eine Sehne im rechten Sprunggelenk gerissen, damit fällt Wei drei bis vier Wochen aus.

Der 29 Jahre alte Olympiazweite von Peking 2008 reiste am Mittwoch nach Kuala Lumpur zurück und wird dort nach weiteren Untersuchungen seine Chancen auf einen Olympiastart abwägen.

Weiterlesen