Die deutschen Nationalmannschaften sind als Gruppenzweite ins Viertelfinale der Team-WM im chinesischen Wuhan eingezogen.

Beide Teams unterlagen erwartungsgemäß Südkorea.

Die Herren um Europameister Marc Zwiebler brachten den Favoriten aus Asien beim 2:3 immerhin an den Rand einer Niederlage, während die Damen beim 0:5 chancenlos waren. Beide Teams hatten zum Auftakt jeweils einen Sieg gefeiert.

Im Viertelfinale warten nun Top-Favoriten auf die deutschen Badmintonspieler, beide Mannschaften müssen gegen Gruppensieger antreten.

Ohne Vize-Europameisterin Juliane Schenk dürften die Frauen die Erfolge von 2006 und 2008, als sie jeweils die Bronzemedaille geholt hatten, nicht wiederholen können.

Die Berlinerin Schenk hatte wegen der hohen Belastung im Vorfeld der Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) auf eine Reise nach China verzichtet.

Verletzungs- und krankheitsbedingt sind auch die EM-Dritten Birgit Michels/Sandra Marinello und die deutsche Meisterin Olga Konon bei der WM nicht dabei.

Weiterlesen