Kuriose Szene kurz vor Ende des WM-Finales. Ein Mann stürmt die Bühne und hat es auf den schweren Pokal abgesehen. Diesen reckt später Michael van Gerwen in die Höhe.

Flitzer gibt es nicht nur beim Fußball.

Während des WM-Finales zwischen Michael van Gerwen und Gary Anderson stürmte ein Zuschauer im vierten Leg des neunten Satzes auf die Bühne. Seine Absicht war schnell ersichtlich: In Windeseile schnappte er sich die auf der Bühne stehende 25 Kilo schwere Sid Waddell Trophy und reckte sie in die Höhe.

Michael van Gerwen, der zu diesem Zeitpunkt am Oche stand, schaute etwas verdutzt. Nach der Partie verriet MvG am SPORT1-Mikrofon: "Er wollte ihn nicht hergeben. Er sagte 'Nimm ihn schon. Er gehört eh schon dir'".

Lange durfte der Flitzer das Weltmeistergefühl aber nicht genießen. Die Sicherheitsleute stellten den Störenfried und brachten ihn von der Bühne. Eine Gefahr für die beiden Final-Konkurrenten bestand nicht.

Weiterlesen