Titelverteidiger Gary Anderson gibt auf dem Weg ins Achtelfinale keinen einzigen Satz ab. Auch Darren Webster und Adrian Lewis stürmen in die nächste Runde.

Titelverteidiger Gary Anderson hat seine Mission Titelverteidigung im Schnelldurchgang fortgesetzt. Mit einem 3-Dart-Average von 102,58 Punkten dominierte der "Flying Scotsman" seinen Gegner Andrew Gilding zu jeder Phase des Zweitrunden-Matches und siegte ungefährdet mit 4:0 Sätzen.

Anderson lieferte damit bislang zwei blitzsaubere Auftritte im Ally Pally ab, gab weder in der ersten Runde gegen Mark Frost, noch am Freitag einen einzigen Satz ab. In der Runde der letzten 16 wird sich am 28. Dezember "Big Ben" Benito van de Pas dem Titelverteidiger in den Weg stellen (LIVE im TV auf SPORT1), der in seinem Zweitrunden-Match Routinier Terry Jenkins niedergerungen hatte.

Whitlock bei Webster-Gala chancenlos

Mit einer Gala hat Darren Webster die Abendsession des ersten Zweitrunden-Tages bei der PDC Darts-WM eröffnet. Gegen den Australier Simon "The Wizard" Whitlock brachte es der "Demolition Man" zeitweise auf einen 3-Dart-Average von mehr als 120 Punkten.

Am Ende erzielte Webster im Schnitt 104,64 Punkte pro Aufnahme und ließ Whitlock, der in der ersten Runde den deutschen Dragutin Horvat ausgeschaltet hatte und eigentlich als leichter Favorit in die Partie gegangen war, keinen einzigen Satz.

Mit diesem Whitewash schwang sich der 50-jährige Webster mit einem Paukenschlag in den Favoritenkreis des Turniers auf. Sein Achtelfinalgegner könnte es allerdings in sich haben: Läuft alles wie erwartet, trifft der "Demolition Man" in der nächsten Runde auf den Weltranglisten-Ersten Michael van Gerwen.

"Jackpot" macht Einbahnstraßen-Abend perfekt

Den Abend der Einbahnstraßen-Siege machte "The Jackpot" Adrian Lewis perfekt. Der Vorjahresfinalist knüpfte an die Turbo-Auftritte von Gary Anderson und Darren Webster an und verpasste seinem Gegner Joe Cullen ebenfalls mit 4:0 Sätzen die Höchststrafe.

Der "Rockstar", der in der ersten Runde gegen den Australier Corey Cadby eigentlich einen starken Eindruck hinterlassen hatte, entschied im gesamten Spielverlauf gerade einmal vier Legs für sich.

Nach dem einseitigen Match landete der Weltmeister von 2011 und 2012 bei einem 3-Dart-Average von 102,65 Punkten. Im Achtelfinale könnte es für Lewis zu einem Duell mit seinem großen Widersacher Raymond van Barneveld kommen.

Die Ergebnisse des Tages im Überblick:

14 Uhr
Ian White - Jonny Clayton 4:1
Michael Smith - Mervyn King 4:3
Benito van de Pas - Terry Jenkins 4:3

20 Uhr:
Darren Webster - Simon Whitlock 4:0
Gary Anderson - Andrew Gilding 4:0
Adrian Lewis - Joe Cullen 4:0

Weiterlesen