Dragutin Horvats Traum vom Coup gegen Simon Whitlock platzt. Nach dem Erfolg in der Vorrunde bekommt der Deutsche vom "Wizard" die Grenzen aufgezeigt.

Dragutin Horvat hat die große Sensation bei der Darts-Weltmeisterschaft 2017 in London verpasst. Der einzige deutsche Starter neben Max Hopp verlor sein Erstrundenmatch im Alexandra Palace gegen Simon Whitlock deutlich mit 0:3.

Der 40-Jährige aus Kassel hatte sich nach einem Krimisieg in der Vorrunde über den Russen Boris Koltsov ein Duell mit dem "Wizard" erspielt.

Noch mehr News, Termine, Meinungen im Dartsblog!

Horvat chancenlos

Doch gegen den Australier bekam Horvat schließlich seine Grenzen aufgezeigt. Der WM-Debütant konnte sich in der gesamten Partie nur ein Leg sichern.

"Ich hatte keine Chance gegen ihn", resümierte Horvat bei SPORT1.

Mit einem Average von 88,2 Punkten und einer Doppelquote von nur 14,3 Prozent war gegen den Finalisten von 2008 nichts zu holen.

"Die 14 Prozent tun weh. Aber das ist halt der Unterschied zwischen Profispielern und mir. Man kann es nicht erzwingen", kommentierte Horvat.

Profidarts und jede Menge Zubehör im SPORT1-Shop  

Wizard zaubert

Whitlock zeigte sich zudem in starker Verfassung. Der Australier überzeugte mit starken 98,7 Punkten pro Aufnahme und einer Checkout-Quote von 60 Prozent.

Zum Ende der Partie setzte er zudem zwei Highlights. Als erstem Spieler gelang dem 47-Jährigen das höchste Finish über 170 Punkte. Nach diesem Highlight checkte der "Wizard" schließlich 158 Punkte zum Matchgewinn.

Alle Events der Darts-WM in Deinem persönlichen Kalender? Einfach hier entlang und auf "Kalender abonnieren" klicken!

SPORT1 begleitet die Darts-WM täglich LIVE im TV und LIVESTREAM. Alle Highlights und Infos finden Sie auch in der SPORT1 Darts-WM App.

Die Ergebnisse des Abends im Überblick:

Boris Koltsov - Dragutin Horvat (Vorrunde) 1:2

Brendan Dolan (23) - Christian Kist 3:1

Raymond van Barneveld (12) - Robbie Green 3:0

Simon Whitlock (17) - Dragutin Horvat 3:0

Weiterlesen