Michael van Gerwen lässt sich von Darren Webster nicht bei seiner Titeljagd aufhalten. Auch "Snakebite" meldet Ambitionen an. Phil Taylor macht das Legenden-Duell perfekt.

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen ist bei der Darts-WM in London  (LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und auf Facebook) beim Sturm auf seinen zweiten Titel nicht aufzuhalten.

Auch der "Demolition Man" Darren Webster konnte "Mighty Mike" im Achtelfinale nicht ernsthaft gefährden.

Noch mehr News, Termine, Meinungen im Dartsblog!

Zwar setzte der Außenseiter immer wieder Nadelstiche, in den entscheidenden Momenten war der Dominator des Darts-Jahres, trotz ungewohnter Schwächen auf die Doppelfelder, aber da und buchte durch seinen 4:1-Sieg das letzte verbliebene Viertelfinal-Ticket.

Nur im vierten Durchgang musste van Gerwen seinem Herausforderer den Vortritt lassen. Mit einem Treffer auf die Doppel 16 beendete "Mighty Mike", der einen 3-Dart-Average von 104,44 Punkten auflegte, das Duell aber dann einen Satz später. Im Viertelfinale trifft die Nummer 1 der Welt auf Außenseiter Daryl Gurney aus Nordirland.

Legenden-Duell im Viertelfinale

"The Power" ist zurück: Gegen Hopp-Bezwinger Kim Huybrechts siegte der 16-fache Weltmeister Phil Taylor mit 4:2 nach Sätzen und lieferte mit einem 3-Dart-Average von 101,37 Punkten über weite Strecken die erste überzeugende Vorstellung im Turnier ab.

Die Darts-CD - der Soundtrack zur WM!

Nur im vierten und fünften Durchgang nutzte Huybrechts die wenigen Schwächen Taylors konsequent und schnupperte nach einem 0:3-Rückstand sogar am großen Comeback. In Satz sechs machte "The Power" trotz einiger Probleme bei seinen Matchdarts dann aber alle Hoffnungen des 31-jährigen Belgiers zunichte.

Im Viertelfinale kommt es für Taylor am Freitag (LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und auf Facebook) zum Duell der Alt-Meister mit Raymond van Barneveld. Die beiden Darts-Veteranen liefern sich seit Jahren einen erbitterten Zweikampf auf höchstem Niveau und bestritten vor neun Jahren eines der legendärsten WM-Finals der Geschichte.

"Snakebite" unterstreicht Titelambitionen

Zuvor hatte sich Peter "Snakebite" Wright sein Viertelfinal-Ticket zuvor im Eiltempo gesichert. Sein Kontrahent Ian White konnte mit der Schlagzahl des Schotten (103,05 Punkte pro Aufnahme, 59,09 Prozent Doppelquote) nur im vierten Satz mithalten.

Darts-WM 2017 - das Buch zum Highlight!

Am Ende stand für "Snakebite", der die ersten fünf Legs in Folge für sich entschied, ein verdienter 4:1-Sieg zu Buche.

Damit hat Wright im gesamten Turnierverlauf erst einen Durchgang abgegeben. In der Runde der letzten Acht wartet James "The Machine" Wade auf die Nummer drei der PDC-Weltrangliste , der sich zuvor dank eines starken Comebacks gegen "Bully Boy" Michael Smith durchgesetzt hatte.

Die Ergebnisse des Tages:

Peter Wright - Ian White 4:1
Phil Taylor - K. Huybrechts 4:2
Michael van Gerwen - D. Webster 4:1

M. Webster - Daryl Gurney 3:4
Dave Chisnall - Jelle Klaasen 4:2
James Wade - Michael Smith 4:3

Weiterlesen