Michael van Gerwen muss beim Einzug ins Achtelfinale an seine Leistungsgrenze gehen. Raymond van Barneveld und Phil Taylor erteilen ihren Gegnern Lehrstunden.

Was für ein Match! Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen hat seinen spanischen Herausforderer Cristo Reyes in der bislang besten Begegnung der Darts-WM (LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ und im LIVESTREAM) mit 4:2 besiegt.

Dabei wurde er aber gehörig unter Druck gesetzt.

Den zweiten Satz des Darts-Spektakels nahm Reyes dem großen Turnierfavoriten zu null ab, im dritten Durchgang schraubten die beiden Kontrahenten zwischenzeitlich ihre 3-Dart-Averages auf knapp 120 Punkte.

Reyes hatte sogar die Chance mit 2:1 in Führung zu gehen, aber "MvG" bekam die Kurve und sicherte sich den psychologisch wichtigen Durchgang.

Reyes stellt Rekord auf - und verliert

Auch danach ging die irre Punktejagd weiter: Im fünften Satz schaukelten sich van Gerwen und Reyes gar auf Averages von fast 140 Punkten pro Aufnahme hoch. Der spanische Außenseiter holte sich den Durchgang und schloss noch einmal zum 3:2 auf.

"Ich dachte nicht, dass ich heute so gefordert werde", sagte van Gerwen nach der Partie. "Cristo hat gespielt wie die Großen."

Im sechsten Durchgang hatte Reyes nochmals eine Möglichkeit zum Satzgewinn, vergab aber und van Gerwen machte den Sack zu.

Dennoch stellte der Spanier einen Rekord auf: Noch nie zuvor hatte ein Spieler bei der Darts-WM mit einem Average von 106,4 Punkten pro Aufnahme verloren.

Die Darts-CD - der Soundtrack zur WM!

"Mighty Mike" landete am Ende bei einem 3-Dart-Average von 105,43 Zählern. In der Runde der letzten 16 trifft der Niederländer auf Darren Webster, der vor Weihnachten den Australier Simon Whitlock in furioser Manier aus dem Turnier nahm.

Barney erteilt Lehrstunde

Alt-Meister Raymond van Barneveld erwischte zuvor einen perfekten Start in den Abend der Superstars bei der PDC Darts-WM. Der Weltmeister von 2007 spielte gegen seinen Herausforderer Alan "Chuck" Norris wie aus einem Guss und gewann die ersten zehn Legs in Folge.

Alle Events der Darts-WM in Deinem persönlichen Kalender? Einfach hier entlang und auf „Kalender abonnieren“ klicken!

Mit dem bis dato besten 3-Dart-Average im laufenden Turnier von 103,59 Punkten fegte "Barney" den Geheimfavoriten Norris am Ende mit 4:0 Sätzen regelrecht von der Bühne. Im Achtelfinale wartet auf den 49-Jährigen jetzt ein Hammer-Duell mit dem zweifachen Weltmeister Adrian Lewis. (SERVICE: Der Zeitplan der Darts-WM)

Taylor ohne Glanz

Dass Rekordweltmeister Phil "The Power" Taylor im folgenden Duell gegen Kevin Painter nicht gewillt war, deutlich länger als sein Erzrivale van Barneveld auf der Bühne zu stehen, bewies der 56-Jährige schon im ersten Leg. Mit einem 167-High-Finish setzte Taylor gleich eine krachende Duftmarke.

Danach versprühte der 14-malige PDC-Weltmeister zwar weniger Glanz, ein Average von 92,75 Punkten pro Aufnahme reichte "The Power" aber dennoch, um seinen Lieblingsgegner Painter klar in Schach zu halten. Gegen "The Artist" hatte Taylor in seiner 26 Jahre langen Karriere zuvor erst einmal verloren.

Darts-WM 2017 - das Buch zum Highlight!

Auch in der zweiten Runde der diesjährigen PDC WM siegte der 56-Jährige am Ende souverän mit 4:0 Sätzen und könnte nun der nächste Gegner der deutschen Darts-Hoffnung Max Hopp werden, der am Mittwoch gegen den Belgier Kim Huybrechts um den Einzug ins Achtelfinale kämpft (LIVE im TV auf SPORT1).

Die Ergebnisse des Tages im Überblick:

Raymond van Barneveld - Alan Norris 4:0
Phil Taylor - Kevin Painter 4:0
Michael van Gerwen - Cristo Reyes 4:2

Mark Webster - Mensur Suljovic 4:3
Robert Thornton - Daryl Gurney 3:4
Dave Chisnall - Chris Dobey 4:2

Weiterlesen