Am 7. Spieltag der Premier League Darts gewinnt Weltmeister van Gerwen das Kracher-Duell gegen Taylor. Barney siegt im Schnelldurchgang, Wright setzt seine Siegesserie fort.

von

Am siebten Spieltag der Darts Premier League in der Ahoy Arena in Rotterdam traten gleich drei Oranje-Stars vor rund 10.000 heimischen Zuschauern ans Oche.

Vor allem beim letzten Match des Abends, dem Gigantenduell zwischen Phil Taylor und Michael van Gerwen, kamen die Fans auf ihre Kosten.

Weltmeister "Mighty Mike" übertrumpfte den Rekord-Champion dank einer starken Doppelquote von 77,8 Prozent und einem Average von 100,5 Punkten mit 7:4 und brachte "The Power" damit die zweite Niederlage in Folge bei. (Ergebnisse und Tabelle der Premier League)

Der Weltranglistenerste bleibt im laufenden Wettbewerb weiter unbesiegt und liegt auf Halbfinalkurs. Dabei hat der Tabellenzweite aufgrund seiner Verletzungspause sogar noch ein Spiel weniger als die Konkurrenz auf dem Konto.

Die Fans in Rotterdam unterstützten van Gerwen nach Kräften - und geizten nicht mit Pfiffen und höhnischem Applaus für Taylor. Der Rekordweltmeister schien sich davon etwas beeindrucken zu lassen und wirkte bisweilen lustlos. In einem Leg wusste Taylor nicht einmal, dass er an der Reihe war.

Klaasen verliert erneut

Den Auftakt des Spieltags hatte Tabellenschlusslicht Jelle Klaasen gemacht, der im Duell mit James Wade mit bislang nur drei Punkten zum Siegen verdammt war und gehörig unter Druck stand. 

Doch trotz der Sprechchöre der Oranje-Fans konnte der Lokalmatador sein Heimspiel nicht nutzen und musste sich "The Machine" mit 3:7 geschlagen geben. "The Cobra" hätte dringend seinen zweiten Sieg einfahren müssen, um sich eine realistische Chance auf die Playoffs zu wahren.

Stattdessen verbuchte Wade nach der Niederlage gegen Peter Wright am letzten Spieltag dank eines Averages von 94,3 Punkten seinen dritten Saisonsieg und setzte sich mit acht Punkten vorerst auf Tabellenplatz drei.

Snakebite weiter auf Erfolgskurs

Im zweiten Match des Abends feierte Wright bereits seinen fünften Sieg. Gegen Dave Chisnall setzte der Tabellenführer mit einem 7:4-Erfolg seine Siegesserie weiter fort.

Bei "Chizzy" geht dagegen die Achterbahnfahrt weiter - nach zwei Siegen musste er nun die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

"Snakebite", der sich für das niederländische Publikum die Haare orange gefärbt hatte, spielte zwar nur einen 94er-Average, doch gegen Chisnalls 90,5 war das trotzdem genug. Wright setzt sich damit an der Spitze fest, während Chisnall nach der fünften Niederlage den Anschluss an die obere Tabellenhälfte verpasst.

Barney fertigt den Vize-Weltmeister ab

Beflügelt von den "Barney-Army"-Sprechgesängen der Zuschauer setzte sich Raymond van Barneveld im Schnelldurchgang mit 7:2 gegen Vizeweltmeister Gary Anderson durch.

Nach dem Befreiungsschlag dank Mega-Comeback gegen Landsmann Klaasen am vergangenen Spieltag gelang der niederländischen Darts-Ikone mit einer fantastischen Leistung der bislang dritte Sieg.

"The Flying Scotsman" musste sich trotz eines starken Averages von 102,7 Punkten und einer Doppelquote von 67 Prozent geschlagen geben. Van Barneveld, der an diesem Abend mit einem orangefarbenen Shirt statt wie üblich in schwarz spielte, glänzte mit einem Highfinish von 156.

Mit diesem Sieg konnte "Barney" den Schotten, der seit dem 3. Spieltag nicht mehr verloren hatte, in der Tabelle überholen und befindet sich nach seinem vermeintlichen Rücktritt vor zwei Wochen in Topform.

Lewis holt Big Points im Kellerduell

Adrian Lewis läuft in dieser Saison seinen eigenen Ansprüchen zwar hinterher, doch landete im Kellerduell mit Kim Huybrechts eine Big Point. Nach dem Erfolg über Phil Taylor vergangene Woche holte sich "Jackpot" mit einem Average von 96,2 Punkten gegen den noch sieglosen "Hurricane" einen 7:3-Sieg.

Huybrechts war eigentlich dringend auf Punkte angewiesen und kam auch gut in das Match, verlor dann aber komplett den Faden. Lewis gewann sechs Legs in Serie und drehte einen 1:3-Rückstand in ein 7:3.

Die Partien des 7. Spieltags im Überblick:

James Wade - Jelle Klaasen 7:3

Peter Wright - Dave Chisnall 7:4

Raymond van Barneveld - Gary Anderson 7:2

Kim Huybrechts - Adrian Lewis 3:7

Phil Taylor - Michael van Gerwen 4:7

Weiterlesen