Glasgow - Am 6. Spieltag der Premier League Darts zeigt van Barneveld nach seinem Rücktritts-Wirrwarr eine klasse Aufholjagd. Van Gerwen gelingt ein starkes Comeback, Taylor patzt.

Wenige Tage nach dem Rücktritts-Wirrwarr hat Raymond van Barneveld am sechsten Spieltag der Darts Premier League eine irre Aufholjagd hingelegt.

In Glasgow setzte sich der Niederländer im Kellerduell gegen seinen Landsmann Jelle Klaasen mit 7:5 durch. (Ergebnisse und Tabelle der Premier League)

"Barney" lag bereits mit 1:4 zurück, kam dann aber noch richtig in Fahrt, holte sich fünf Legs in Folge und siegte am Ende mit 7:5. Nach anfänglichen Wacklern brachte er es auf eine solide Checkout-Quote von von 43,75 Prozent, sein Gegner nur auf 25.

"The Cobra" bleibt mit drei Zählern und mittlerweile vier Niederlagen Tabellenschlusslicht, während van Barneveld wichtige Punkte sammelt, zumal sein Restprogramm extrem schwer ist. Unter anderem trifft er noch auf die Topstars Gary Anderson und Michael van Gerwen.

Lewis beendet Krise

In der ersten Partie des Abends konnte Adrian Lewis seine Krise stoppen. Gegen Rekordweltmeister Phil Taylor setzte er sich in der ersten Partie des Abends souverän mit 7:4 durch. 

Für "The Power" ist es die erste Niederlage im sechsten Spiel der Premier League, für Lewis ein wichtiger Sieg, denn er hatte seit dem 2. Spieltag lediglich einen Punkt geholt.

Zum Feiern war Lewis dennoch nicht zumute, eine Erklärung lieferte der Engländer nach dem Match via Twitter: "Der Grund, weshalb ich meinen Sieg nicht gefeiert habe, ist folgender: Meine Frau und ich erwarten ein Kind, aber sie befindet sich aktuell aufgrund eines Blutgerinnsels an der Lunge im Krankenhaus."

Snakebite neuer Spitzenreiter

Beflügelt von seinem ersten Sieg bei einem Major-Turnier und von den Sprechchören der Zuschauer entschied Peter Wright in seiner Heimat das Duell gegen James Wade mit 7:5 für sich.

Wright war dabei bereits mit 5:1 enteilt, doch "The Machine" startete eine Aufholjagd und kam nochmal auf 5:4 ran.

Am Ende feierte "Snakebite" bereits seinen vierten Sieg und übernimmt durch die Niederlage von Taylor die Tabellenspitze.

Nach seinem überragenden Match am 5. Spieltag gegen Lewis hatte der Schotte am vergangenen Sonntag bei den UK Open seinen ersten Titel gewonnen.

MvG feiert souveränes Comeback

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen kehrte nach seiner Rückenverletzung, die ihn vergangene Woche zur Pause gezwungen hatte, zurück und sicherte sich einen Sieg gegen den Belgier Kim Huybrechts.

Lange lieferten sich die beiden ein Duell auf Augenhöhe. Als Vorletzter war "The Hurricane" eigentlich dringend auf Punkte angewiesen, musste sich am Ende jedoch dem Favoriten mit 5:7 geschlagen geben.

"Mighty Mike" rückt dadurch auf den zweiten Tabellenplatz vor, hat aber ein Spiel weniger als die Konkurrenz bestritten und immer noch beste Chancen auf die Titelverteidigung in der Premier League Darts.

Anderson fertig Chizzy ab

In der letzten Partie des Abends brachte Gary Anderson seinem Gegner Dave Chisnall beinahe den ersten Whitewash dieser Premier-League-Saison bei.

Der Vizeweltmeister hatte bereits mit 5:0 geführt, doch "Chizzy" konnte sich noch drei Legs sichern, da Anderson erhebliche Probleme mit den Doppelfeldern hatte. Am Ende ließ Anderson nichts mehr anbrennen und siegte mit 7:3.

"The Flying Scotsman", der bislang eine durchwachsene Premier-League-Saison spielt, macht damit in der Tabelle Boden gut. Chisnall, der sich am letzten Spieltag aufgrund der verletzungsbedingten Absage von van Gerwen gleich zwei Siege geholt hatte, wird erst einmal ausgebremst.

Die Partien des 6. Spieltags im Überblick:

Adrian Lewis - Phil Taylor 7:4

James Wade - Peter Wright 5:7

Kim Huybrechts - Michael van Gerwen 5:7

Jelle Klaasen - Raymond van Barneveld 5:7

Dave Chisnall - Gary Anderson 3:7

Weiterlesen