1. FC Koeln v Hamburger SV - Bundesliga
Jens Todt ist seit Januar 2017 Sportchef beim HSV © Getty Images

Der HSV-Sportchef macht eine unliebsame Begegnung mit einem Waschbär. Am Ende bleiben beide Beteiligten unverletzt, nur das Auto des Managers ist nicht mehr fahrtüchtig.

HSV-Sportchef Jens Todt hat ein neues Auto.

Allerdings unfreiwillig und nur vorübergehend. Der Grund: Der 47-Jährige hatte vergangene Woche einen kleinen Autounfall und fuhr deshalb am Wochenende mit einem Audi R8 am Volksparkstadion vor. Die Fans staunten nicht schlecht. "Ich bin kein Auto-Freak, aber mein Wagen ist in der Werkstatt", erklärte Todt in der Bild..

Der HSV-Sportchef, der eigentlich einen Audi Q5 fährt, hatte Pech, als ein Ausweichmanöver zum Crash führte: "An einer Autobahn-Auffahrt zur A24 bin ich einem Tier ausgewichen. Es war wohl ein Waschbär oder ein Dachs."

Durch das Manöver kam der Ex-Profi von der Straße ab und knallte gegen einen Baum. Das Auto wurde dadurch erheblich beschädigt, Todt blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Den sportlichen R8 tauschte Todt am Montag übrigens gegen einen familienfreundlichen Audi A6 ein.

Weiterlesen