Der Star von Manchester United hat angeblich innerhalb von zwei Stunden eine halbe Million Pfund verzockt. Eine Zeugin berichtet von der Partynacht Rooneys.

Wayne Rooney hat angeblich 500.000 Pfund in einem Casino verzockt.

Wie das englische Online-Portal Sportbible berichtet, besuchte der Star von Manchester United am Wochenende für zwei Stunden ein Casino und verlor dabei umgerechnet fast 600.000 Euro.

Eine Zeugin berichtete, dass Rooney im Manchester 235 Casino Roulette und Blackjack spielte und pro Minute etwa 4.000 Pfund verspielte. Der 31-Jährige soll die Spielbank allein betreten und dabei Bier getrunken haben.

"Wayne war extrem rücksichtlos und legte Chips aus, die zu immensen Wetteinsätzen geführt haben. Er war nicht betrunken, sondern hat sich einfach mehr für das Zocken als das Trinken interessiert", erklärte die Zeugin.

Rooney setzte angeblich beim Roulette immer wieder auf Rot - die Klubfarbe von ManUnited - und auf einzelne Nummern. Je mehr Geld der Stürmer verlor, desto mehr setzte er bei der nächsten Wette.

Nach zwei Stunden hatte der Engländer dann allerdings genug und verließ das Casino wieder.

Ob der horrende Verlust Rooney allerdings groß stört, darf bezweifelt werden: Bei den "Red Devils" verdient er offenbar 300.000 Pfund pro Woche. Die Wettschulden in Höhe von einer halben Million Pfund hätte er demnach nach eineinhalb Wochen wieder verdient.

Weiterlesen