Bei der Pokal-Auslosung in Schottland sorgt die Rocklegende für einen bizarren Auftritt. In den sozialen Netzwerken stellt man sich die Frage, ob der Celtic-Fan betrunken war.

Hat Rod Stewart vor seinem Auftritt als Losfee bei der Auslosung des Achtelfinals im schottischen Pokal zu tief ins Glas geschaut? 

Diese Frage stellten sich nicht wenige TV-Zuschauer, als sie sahen, mit welch albernen Gesten die 72 Jahre alte Rocklegende im Fernsehstudio auftrat.

Er holte beispielsweise jedes Mal übertrieben weit aus, bevor er in den Lostopf griff. Und als er seine Lieblingsmannschaft, Celtic Glasgow, zog, stieß er einen irren Jubelschrei aus.

In den Sozialen Netzwerken rief der Auftritt prompt amüsierte Reaktionen hervor.

Im schottischen Fernsehen lief die Live-Auslosung zur fünften Pokalrunde, Stewart war als Losfee geladen. Eine Rolle, für die sich der 72-Jährige offenbar sehr viel Mut antrinken musste.

Nüchtern war Stewart nämlich garantiert nicht, so überschwänglich, wie er die Kugeln aus dem Lostopf fischte und in die Kamera hielt. 

Beobachter bei Twitter schien sein Rausch nicht zu stören. Die Nutzer feierten den Sänger für seinen Auftritt. 

Weiterlesen