Arnold Schwarzenegger hat Donald Trump bei "The Apprentice" beerbt
Arnold Schwarzenegger hat Donald Trump bei "The Apprentice" beerbt © Getty Images

MMA-Star Chael Sonnen versucht Arnold Schwarzenegger in dessen TV-Show mit einem plumpen Schummel-Versuch zu verschaukeln. Das lässt der sich nicht bieten.

Sie nennen ihn den "American Gangster" - und MMA-Kämpfer Chael Sonnen scheint tatsächlich nicht allzu viel auf Regeln zu geben.

Sonnen hat gerade eine Zwei-Jahres-Sperre wegen Dopings hinter sich. Und auch bei einem Ausflug ins Reality-TV schreibt er Negativ-Schlagzeilen der kuriosen Art.

Der 39-Jährige war Kandidat bei "Celebrity Apprentice", der Promi-Variante der früheren Show von US-Präsident Donald Trump. Berühmtheiten müssen in der Show - die deutsche Variante war "Big Boss" mit Reiner Calmund - ihren Geschäftssinn beweisen.

Mittlerweile wacht Action-Legende und Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger über die Kandidaten. Und griff durch, als Sonnen sich einen Betrugsversuch leistete.

Schwarzenegger greift durch

Sein Team hatte eine Projektarbeit am Laptop zu erledigen und geriet in Zeitnot, Sonnen schnitt darauf das Kabel des Computers durch - er hoffte damit, Aufschub wegen technischer Probleme zu erhalten.

Mit dem plumpen, von der Kamera aufgezeichneten Mogel-Versuch ("Es war eine kreative Lösung. Ich finde, das sollte anerkannt werden") kam Sonnen natürlich nicht durch. "Ich toleriere keine Betrüger in meiner Vorstandsetage", sprach der Terminator a.D. - und warf Sonnen aus der Show.

Für den MMA-Kämpfer die zweite Niederlage innerhalb einer Woche: Am Wochenende hatte er seinen Comeback-Kampf in der UFC-Konkurrenzliga Bellator gegen Tito Ortiz verloren, via Aufgabe in der ersten Runde.

Weiterlesen