Janis Strelnieks freut sich über den deutlichen Sieg der Bamberger über Olympiakos Piräus © imago

Durch einen überraschend deutlichen Sieg über Olympiakos Piräus hat Brose Bamberg die Playoffs weiter im Visier. Eine Schwächephase macht den Bambergern nur kurz zu schaffen.

Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat seine Playoff-Chance in der EuroLeague gewahrt. Die Bamberger besiegten den griechischen Champion Olympiakos Piräus überraschend deutlich mit 82:68 (48:30) und haben mit einer 5:9-Bilanz den Tabellenachten Anadolu Istanbul (7:7) weiter im Visier. Für Bamberg war es der dritte Erfolg in den vergangenen vier Begegnungen.

Die Gastgeber erwischten einen Traumstart und führten nach dem ersten Viertel bereits mit zehn Punkten (23:13). Auch eine kleine Schwächephase im dritten Viertel steckten die Bamberger weg. Am Ende siegten sie souverän gegen Piräus (9:5). Bester Brose-Werfer war Darius Miller mit 20 Punkten.

Weiterlesen