twitter-Eklat durch sexistischen Tweet
Mit diesem Tweet zog der FC Bayern Basketball den Shitstorm auf sich © twitter/ @fcb_basketball

Der FC Bayern Basketball produziert nach der Niederlage im EuroCup gegen Malaga weiter Negativschlagzeilen. Diesmal ist die Social-Media-Abteilung schuld.

Die Social-Media-Abteilung des FC Bayern Basketball hat derzeit mehr zu tun, als ihr lieb sein kann. Ein umstrittener Tweet sorgt für einen Shitstorm.

Nach der Niederlage am Freitag gegen Malaga im EuroCup kommt es am 8. März zum Entscheidungsspiel in München. Der Sieger zieht ins Halbfinale ein, es wäre der größte Vereinserfolg für Bayerns Basketballer auf internationaler Ebene.

Die Mitarbeiter der Bayern wollten sich deshalb besonders ins Zeug legen, um die Fans in den Audi Dome zu locken. Sie posteten ein Bild auf Twitter, um die Zuschauer zum Besuch am Mittwoch zu motivieren - vergriffen sich aber mit dem Bild.

Die Montage zeigt den nackten Oberkörper einer Frau, nur ihre üppigen und prominent platzierten Brüste sind mit einem Bayern-Trikot bedeckt. Verziert ist das Bild mit dem Spruch "We like Big Cups & We love Big Games", die Frau hält zudem eine Kaffeetasse in der Hand.

Dabei nutzen die Bayern die Mehrdeutigkeit des englischen Wortes "cup", das hier sowohl "Pokal" als auch "Körbchengröße" (eines Büstenhalters) bedeuten kann. 

Das kommt in der twitter-Community überhaupt nicht gut an. User beklagen sich über den Tweet, bezeichnen ihn als sexistisch und fordern die Bayern zur Löschung des Fotos auf.

Die haben das Bild bis jetzt aber online gelassen. Damit geht der Shitstorm munter weiter. Auch auf solche Weise kann man Aufmerksamkeit für ein Spiel gewinnen. Allerdings keine positive.

Weiterlesen