Für Braydon Hobbs (l.) sind die Münchner die dritte Station in der BBL © Getty Images

Erster Neuzugang für den FC Bayern Basketball: Braydon Hobbs von ratiopharm Ulm unterschreibt einen Vertrag für zwei Jahre.

Der Basketball-Bundesligist Bayern München hat US-Guard Braydon Hobbs als ersten Neuzugang verpflichtet. Der 28-Jährige kommt von Hauptrundengewinner ratiopharm Ulm zur Mannschaft von Trainer Sasa Djordjevic und unterschreibt einen Vertrag für zwei Jahre bis Sommer 2019.

Braydon Hobbs verfügt über reichlich Bundesliga-Erfahrung. Nach einem ersten Deutschland-Engagement beim Zweitligisten Nürnberg (2014/2015) etablierte sich der Amerikaner über die Stationen Gießen und Ulm als Spielmacher mit großer Übersicht.

Drittbester Passgeber der Liga

Mit 5,4 Assists pro Spiel war er in der abgelaufenen Saison drittbester Passgeber der Liga und kam zudem auf durchschnittlich 7,1 Punkte.

"Ich bin sehr froh, künftig für Bayern zu spielen, für einen der beiden Topklubs der Liga", sagte Hobbs, "ich selbst möchte dabei wieder ein Leader sein, so wie in der letzten Saison, ein Coach auf dem Feld."

Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic sagte über den Neuen: "Braydon hat in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung zum Guard mit Führungsqualitäten hingelegt, er macht andere Spieler besser, vor allem das ist sein Antrieb."

Weiterlesen