Giessen 46ers, easyCredit BBL, Denis Wucherer, Basketball-Bundesliga
Denis Wucherer hat Giessen seit 2013 trainiert © Getty Images

Denis Wucherer und die Giessen 46ers gehen am Saisonende getrennte Wege. Die Hessen haben dem Erfolgscoach ein Angebot unterbreitet - ohne Erfolg.

Basketball-Bundesligist Giessen 46ers und Trainer Denis Wucherer gehen am Saisonende getrennte Wege.

Wie der Tabellenneunte am Donnerstag mitteilte, habe man sich mit dem Ex-Nationalspieler nicht auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags einigen können. Ein Nachfolger für den 43-Jährigen steht noch nicht fest.

Wucherer hatte die 46ers 2013 in der zweitklassigen ProA übernommen. Zwei Jahre später kehrten die Hessen unter der Regie des Vize-Europameisters von 2005 in die Bundesliga zurück.

"Für uns ist es wichtig, dass wir frühzeitig für die kommenden Jahre eine Planungssicherheit im sportlichen Bereich aufweisen können", sagte Geschäftsführer Heiko Schelberg: "Denis haben wir folgerichtig in zahlreichen Gesprächen erneut einen mehrjährigen Vertrag angeboten. Wir bedauern sehr, dass wir dabei jedoch nicht auf einen gemeinsamen Nenner gekommen sind."

Weiterlesen