MHP Riesen Ludwigsburg v FC Bayern Muenchen - easyCredit BBL
Maximilian Kleber war Topscorer der Bayern © Getty Images

Der FC Bayern hat mit den Eisbären Bremerhaven keine Probleme und fertigt die Hausherren ab. Die Negativserie von ALBA Berlin geht unterdessen weiter.

Drei Tage vor dem entscheidenden Viertelfinal-Duell im EuroCup hat Bayern München in der Basketball-Bundesliga einen deutlichen Sieg eingefahren.

Die Münchner schlugen die Eisbären Bremerhaven am Sonntag in Bremen mit 108:73 (60:38) deutlich und festigten in der Tabelle Rang drei. Bester Werfer der Gäste war mit 21 Punkten Nationalspieler Maximilian Kleber, für Bremerhaven erzielten Jordan Hulls und Ivan Elliott je 15 Punkte.

Am Mittwoch (20 Uhr) treffen die Bayern in der best-of-three-Serie auf den spanischen Vertreter Unicaja Malaga und kämpfen um den erstmaligen Halbfinale-Einzug. Nach einem Erfolg zum Auftakt hatte das Team von Trainer Sasa Djordjevic die zweite Begegnung am Freitagabend mit 67:82 (31:41) verloren.

Der frühere Serienmeister ALBA Berlin hat derweil seine Niederlagenserie in der Liga fortgesetzt. Die Berliner strauchelten auch bei der BG Göttingen und unterlagen dem Tabellenzwölften 76:81 (40:43). Für ALBA rückte nach der vierten Niederlage in Folge Platz vier und das damit verbundene Heimrecht in den Playoffs in weite Ferne. 

Elmedin Kikanovic steuerte für den Tabellensechsten 21 Punkte bei, Alex Ruoff erzielte 23 Zähler für die Göttinger.

Die Spiele im Stenogramm:

Eisbären Bremerhaven - Bayern München 73:108 (38:60)
Beste Werfer: Elliott (15), Hulls (15), Diggs (12) für Bremerhaven - Kleber (21), Djedovic (17), Lucic (11), Johnson (11), Redding (10) für München
Zuschauer: 9500

BG Göttingen - Alba Berlin 81:76 (43:40)
Beste Werfer: Ruoff (23), Carter (14), Waleskowski (14) für Göttingen - Kikanovic (24), Milosavljevic (16), Giffey (11) für Berlin
Zuschauer: 3447

Weiterlesen