ALBA Berlin eilt in der Basketball-Bundesliga von Sieg zu Sieg. Außenseiter Braunschweig hält lange mit, am Schluss stehen die wackeren Niedersachsen jedoch mit leeren Händen.

ALBA Berlin hat in der Basketball-Bundesliga sein fünftes Spiel in Folge gewonnen. Beim 92:82 bei den Basketball Löwen Braunschweig hatten die Hauptstädter allerdings mehr Mühe als erwartet.

Der Ex-Meister festigte den fünften Tabellenplatz, Braunschweig steckt als 16. weiter tief im Abstiegskampf (SERVICE: Die Tabelle).

Braunschweig, das jetzt seit fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis wartet, zeigte nach einem verpatzen ersten Viertel (17:28) Moral und ging mit einem knappen Vorsprung in Pause. 

Bis vier Minuten vor Spielende war Braunschweig noch in Schlagdistanz, ehe sich ALBA entscheidend absetzen konnte.

Beste Werfer der Berliner waren Center Elmedin Kikanovic und Dragan Milosavljevic mit jeweils 19 Punkten. Bei Braunschweig ragte Carlton Guyton mit 20 Punkten und vier erfolgreichen Dreiern heraus.

Das Spiel im Stenogramm:

Basketball Löwen Braunschweig - Alba Berlin 82:92 (48:47)
Beste Werfer: Guyton (20), Medlock (19), Groselle (15), Pierre (11) für Braunschweig - Kikanovic (19), Milosavljevic (19), Siva (14), Gaffney (10) für Berlin
Zuschauer: 3126

Weiterlesen