In der Basketball Bundesliga Beko BBL gilt beim Thema Ausländerquote auch über die kommende Saison hinaus die 6+6-Regel.

Die Vereinsvertreter sprachen sich für die Verlängerung der Vereinbarung um fünf Jahre bis 2020 aus. Dies gab die BBL vor dem Champions Cup zwischen ALBA Berlin und Bayern München (76:68) am Samstag in der Hauptstadt bekannt.

Laut der zur Saison 2012/13 eingeführten Regelung müssen im Spielberichtsbogen von zwölf Profis mindestens sechs einen deutschen Pass haben. Bei zehn aufgeführten Spielern müssen vier, bei elf fünf Deutsche dabei sein.

Auch dank der 6+6-Regel lag die Einsatzzeit der deutschen Spieler in der abgelaufenen Spielzeit bei 31,11 Prozent.

Die BBL verfolgt mit der Regelung das Ziel, bis 2020 die beste Liga Europas zu werden.