Boardsocken von palmenliebe. – 7 Fragen zu den künstlerischen Meisterwerken
Boardsocken von palmenliebe. – 7 Fragen zu den künstlerischen Meisterwerken
Janine Reith -

Jeder kennt sie, die gestreiften Boardsocken aus Bali. Erhältlich in so ziemlich jeder Farbkombination und perfekt zum Roller fahren oder transportieren vor Ort. Jeder hat sie! 

Aber besonders schön finden wir sie doch alle nicht, wenn wir mal ehrlich sind. Praktisch sind sie, keine Frage! Was aber, wenn man Style mit praktischer Verwendung kombiniert?

Wir zeigen euch das mal kurz anhand einer der Boardsocken von palmenliebe. :

Palmenliebe Boardsocke palmenliebe. Boardsocke - kreative Boardsocken für dein bestes Stück!

Neugierig? Ja, das wurden wir auch, denn diese Boardsocken sind wahre Kunstwerke. Ideal zum Reisen, wie auch für die Aufbewahrung deines liebsten Brettes zu Hause. Wir haben uns ein wenig in Nina´s kreative Boardsocken verliebt und sie mit ihrem Label palmenliebe. zum Interview gebeten.

Liebe Nina, klär uns auf, was ist palmenliebe.?

(man schreibt es klein und mit nem Punkt dahinter)

palmenliebe. ist mein Label für handgemachte Surfboardsocken. Handgemacht bedeutet, dass ich von der Stoffsuche/wahl bis zur Fertigung alles selber mache. Entstanden ist das Ganze als ich von Sri Lanka zurück nach Hause kam und plötzlich wieder landlocked war und mir ein Stück „surfen“ mit hier her bringen wollte. Der Name sagt ja schon das ich Palmen liebe und natürlich alles was sich so dahinter versteckt… der Sandstrand, das Meer, das Surfen, die Wellen, die Freiheit, die Sonne und viele tolle Menschen die ich bei meiner Zeit auf Sri Lanka getroffen habe…

Alles Handarbeit, wow das klingt nach viel Arbeit?

Ja, alles ist Handarbeit. Mein Material sind Stoffe verschiedenster Art. Von Fleece über Baumwolle bis hin zur alten Sofadecke – wenn´s mir gefällt, dann kann es alles sein. Nur eben etwas fester und stabiler müssen sie sein. Bei all meinen Socken näh ich ein zweites Stofflayer auf Höhe der Finnen ein um das Boardbag länger haltbar zu machen. Die Nose schütze ich entweder mit Leder oder mit einem doppellagigen Stoff um deinem Lieblingsstück mehr Schutz zu bieten.

Ich mache Socken in allen Längen und Breiten und auch gerne fertige ich Custom-Made an (dafür mir einfach eine Mail schicken). Wichtig ist, dass alle Socken Einzelstücke sind, da ich die Stoffe häufig Second Hand beziehe und dadurch nicht unendliche Meter habe… Auf jeden Fall dauert es schon mindestens einen halben Tag bis ich mit einem Boardbag fertig bin.

Lest weiter auf Seite zwei, wer hinter palmenliebe. steckt und wo ihr die Boardsocken bestellen könnt.

Wer steckt hinter so viel Kreativität und wo man bestellen kann

Wer steckt hinter palmenliebe.?

Ich bin Nina, 32 Jahre und komme aus einer kleinen Stadt im Süden von Deutschland nicht weit vom Bodensee entfernt. Zum Surfen bin ich in Byron Bay zum ersten Mal gekommen, als ich vor 12 Jahren dort meine erste Reise gemacht habe. Aber erst vor 4 Jahren war ich dann in Sri Lanka in meinem ersten Surfurlaub mit 2 Freundinnen. Und danach hab ich beschlossen „ich will surfen“! Daraufhin habe ich Job und Wohnung gekündigt und bin nach Midigama in Sri Lanka. Und so fing die Lovestory an! Ich war tief berührt von dem Frieden und der Freiheit wenn man im Wasser ist. Ich bin schon von Kindesbeinen an mit viel Nähe zur Natur aufgewachsen und als Sternzeichen Fisch liegt es Nahe, dass ich so viel Verbundenheit zum Wasser hab...

Wie kamst du auf die Idee Boardsocken zu designen?

Das es dann Boardsocken wurden, was mich hier mit dem surfen verbinden sollte, entstand nach Sri Lanka als ich mir für mein Brett selbst eine Socke genäht hab und auch Freunden eine gemacht hab. Ich mag unheimlich gern selbstgemachte Sachen und bin gern kreativ. Und der Markt gibt ja nicht gerade schöne Socken her….

Zur Inspiration auf Reisen

Ganz klassisch also, zunächst als Mittel zum Zweck. Woher ziehst du die Inspiration zu den Designs?

Ich mag die Idee gebrauchte Dinge zu einem neuen Zweck wieder zu verwenden. Umweltbewusstsein und so wenig wie möglich Müll zu produzieren ist mir ein großes Anliegen. Darum find ich die Idee von Upcycling eine schöne Idee. Deshalb geh ich gern auf Flohmärkte oder such in Restekisten nach Stoffen und Lederresten. Neues Leder kauf ich nicht, sondern nur Reste die ich finde. Als Vegetarierin ist es mir ein großes Anliegen ja kein neues Leder, vor Allem nicht aus Massentierhaltung, zu kaufen. Einige Stoffe haben mir auch Freunde aus aller Welt mitgebracht. Z.b benutze ich welche aus dem Senegal oder Indo. Zur Zeit batike ich sehr gern. Ich finde es sind wunderschöne Motive und auch jedes mal ein Wow-Effekt was dabei rauskommt. Durch die Stoffe die ich vorliegen hab entstehen dann eben die Ideen indem ich ausprobiere was meinem Auge gefällt.

Wieviel kommst du bei soviel Kreativität und Engagement selbst noch zum Reisen?

natürlich nicht mehr so viel wie die 1,5 Jahre als ich in Sri Lanka war.. Mein Partner surft zum Glück auch und jeder Urlaub zieht uns auf jeden Fall an´s Meer. Und das schon mindestens 2-3 Mal im Jahr. Vor 8 Monaten haben wir eine kleine Tochter gekriegt. Und dieses Jahr waren wir schon in Italien und in Portugal im Wasser und im Herbst stehen 5 Wochen Portugal in unserem VW Bus an. Mein Favorite Spot ist auf jeden Fall Sri Lanka geworden. Nach so langer Zeit dort, fühlt es sich wie ein Stück Heimat an. Ein ganz besonderen Zauber hatte Sri Lanka für mich von der ersten Minute an. Seit ich wieder hier bin war ich schon 3 Mal an der Nordküste Spaniens im Bus unterwegs auch dort finde ich es unglaublich schön. Nur einen Bikini-Surf in warmen Wasser mit Palmen im Vordergrund kann nichts überbieten!

Was machst du sonst?

Beruflich arbeite ich normalerweise als Physiotherapeutin und Sporttherapeutin. Nur im Moment bin ich noch in Elternzeit und von ganzem Herzen Mama. Um uns die Freiheit auch hier her zu holen sind wir fast jede freie Minute mit unserem Bus unterwegs. Wir haben´s ja nicht weit in die Berge oder zu vielen Seen. Zusammen mit ein paar Freunden haben wir uns eine Winch gekauft und waren schon ein paar Mal Wake-Surfen. Oder gern übe ich auch auf meinem Sreetsurfer. Und für mich mach ich viel Yoga.

Vielen Dank liebe Nina und weiterhin ganz viel Erfolg!

Hier gibt´s den Link zu Nina´s Page auf welcher ihr auch bestellen könnt!

www.palmenliebe.com



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Weiterlesen