Hai im Line up der Corona Open J-Bay? Seht selbst!
Hai im Line up der Corona Open J-Bay? Seht selbst!
Janine Reith -

Im Heat von Kanoa Igarashi und Filipe Toledo war im Live Stream deutlich eine Flosse zu sehen. Hai oder Delfin, was meint ihr? 

Filipe Toledo war nach seiner Perfect 10 gerade auf dem Weg zurück ins Line up, als plötzlich etwas, das einem Hai sehr ähnelte im Hintergrund an die Oberfläche schwamm. Dass es im Südafrikanischen J-Bay Haie gibt ist wohl jedem bekannt – und das nicht zuletzt, weil Mick Fanning im Finale der J-Bay Open 2015 mit einem Hai gekämpft hat. Südafrika ist berühmt für seine Population an Haien. „Shark Cage Diving“ wird hier an fast jeder Ecke angeboten und die Touristen finden´s toll! Allgemein ist das aber eher ein umstrittenes Geschäft, genau, wie J-Bay als Austragungsort der Competition nach der Hai Attacke während der Finals 2015 zunehmend diskutiert wird.

Trotz mittlerweile erhöhter Vorsichtsmaßnahmen, wie Shark Spottern und Frühwarnsystemen, sollte es sich hier erneut um einen Hai im Line Up gehandelt haben, so sind die Maßnahmen nicht ausreichend, um den Surfern tatsächlich Sicherheit zu gewährleisten.

Aber mal ehrlich, wann ist man schon wirklich sicher vor Haien…

Klar ist jedenfalls, dass zum Glück nicht´s passiert ist und es nicht wie vor zwei Jahren bei Mick Fanning zu einer Attacke kam. Unklar ist und bleibt wahrscheinlich auch, ob es sich hier wirklich um einen Hai handelte, oder nur um einen harmlosen Delfin.

Hier könnt ihr euch selbst eure Meinung bilden (Minute 17.50).

https://www.youtube.com/watch?v=VGZApdi6GaI&feature=player_embedded



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Weiterlesen