Wer startet bei den World Surfing Games für Deutschland?
Wer startet bei den World Surfing Games für Deutschland?
Melanie Schönthier -

Vom 20. bis 28. Mai finden in Biarritz/ Frankreich die ISA World Surfing Games statt. Und wir sind mit dem vielleicht stärksten Team aller Zeiten am Start!

Das Tor zu Olympia

Die World Surfing Games sind natürlich nicht die World Tour. Aber seit Surfen offiziell olympisch ist, sind sie das Tor nach Tokio, wo die Spiele 2020 stattfinden werden. Wer dort als Surfer dabei sein will, muss Mitglied des Nationalteams sein und an Contests wie den World Surfing Games teilnehmen.

Für Deutschland am Start...

...sind sechs Surfer. Der Deutsche Meister 2016 Arne Bergwinkl, Pipe-Charger Leon Glatzer, Nachwuchsstar und Deutscher Meister 2016 in der U16-Klasse Lenni Jensen, Südafrika-Import Tobias Schröder sowie der US-Surfstar mit deutschen Wurzeln Francesca Harrer und die Münchnerin Valeska Schneider. Klingt unserer Meinung nach dem stärksten Team aller Zeiten! Wir hatten zwar immer mal wieder heraussragende deutsche Surfer am Start (Marlon Lipke, Eva Kreyer, Thomas Lange), aber noch nie so viel geballte Surfpower in einem einzigen Team.

Wie sind unsere Chancen?

Frankreich ist sozusagen die zweite Heimat von Team Germany. Arne verbringt seit Jahren jeden Sommer an den Beachbreaks rund um Hossegor, aber auch die anderen Teammitglieder haben schon viele Wochen an der französischen Atlantikküste verbracht. Sicherlich ein Vorteil, wenn die World Surfing Games Ende Mai nach Biarritz kommen. Außerdem organisiert der Deutsche Wellenreit Verband vor dem Contest für unser Team ein Trainingslager vor Ort, bei dem die Surfer gemeinsam trainieren und surfen.

Wir drücken Team Germany auf jeden Fall die Daumen und werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Weiterlesen