Spring Battle 2017 im Absolut Park
Spring Battle 2017 im Absolut Park
Felix Schäfer -

Der Absolut Park ruft zum Spring Battle und alle folgen! Vom 18. bis 22. März versammelt sich im Salzburger Land wieder einmal alles, was im Slopestyle Rang und Namen hat.

Das Spring Battle gibt es nun schon seit 16 Jahren und auch in diesem Jahr wird das legendäre Event im Absolut Park wieder viele namhafte Fahrer aus Europa, Nordamerika, Australien und Neuseeland anziehen. Die erwartet nicht nur ein Contest-Format, das viel Platz für Spaß und Kreativität lässt, sondern auch ein Park mit Obstacles, die keine Wünsche offen lassen.

Massive Airtime und kreative Tricks wird's auch in diesem Jahr wieder zu sehen geben | © Absolut Park Massive Airtime und kreative Tricks wird's auch in diesem Jahr wieder zu sehen geben | © Absolut Park/Markus Rohrbacher

2017 wurde der Status des Spring Battles sowohl in der World Snowboard Tour als auch in der Association of Freeskiing Professionals angehoben, und zwar auf einen WST Elite Level Event und einen AFP Gold Event. Auch diese Saison haben die Men’s Top 30 und Women’s Top 10 der WST und AFP einen fixen Startplatz beim Spring Battle — ein hochkarätiges Starterfeld ist also sicher.

Follow Cam Jam Session

Dieses Format hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt und ist durch die Bank gut angekommen. Aber wie funktioniert das Ganze? Jeder Fahrer benötigt einen Buddy oder Filmer, der ihm auf seinem Run durch den Park mit der Kamera folgt. Die Konstellation ist völlig offen, Snowboarder und Skifahrer, zwei Contest-Teilnehmer und ein Freund... Wie auch immer sich die Fahrer am wohlsten fühlen. Die Fahrer haben vom 18. bis 22. März Zeit, ihren besten Run zu filmen. Anschließend geben sie das ungeschnittene Material bei den Judges ab. Diese legen vor allem Wert auf Kreativität und Sauberkeit der Tricks. Gewertet wird in den Kategorien Snowboard Men, Snowboard Women, Freeski Women und Freeski Men.

Aber lasst euch von dem lockeren Jam-Format nicht täuschen, das Spring Battle ist ein ernsthafter Contest, bei dem am Ende Preisgelder von insgesamt 70.000 USD stehen!

Wenn ihr Lust habt, euch mit internationalen Fahrern zu messen und eine unvergessliche Zeit zu erleben, schaut euch hier die Riders Info und die Anmeldung an.


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

Weiterlesen