Preview: Wer wird Freeride Weltmeister 2017? – Letzter FWT Stopp in Verbier
Preview: Wer wird Freeride Weltmeister 2017? – Letzter FWT Stopp in Verbier
Jörg Angeli -

Eine großartige Saison liegt hinter uns und nun steht in Verbier bei der Freeride World Tour die Entscheidung an: Wer wird der zehnte Freeride Weltmeister? Alle Infos zum letzten FWT Contest der Saison.

In wenigen Tagen brechen die qualifizierten Rider zum Finale der Swatch Freeride World Tour 2017 (FWT) nach Verbier in der Schweiz auf. Beim 22. Swatch Xtreme Verbier messen sie sich am legendären Nordhang des Bec des Rosses.

Das Wetterfenster

Als Starttermin des letzten Contests der zehnten FWT-Saison ist der 1. April 2017 vorgesehen. Das Wetterfenster reicht bis 9. April. Sechs Skifahrerinnen, vier Snowboarderinnen, zwölf Skifahrer und sechs Snowboarder kämpfen um die vier Weltmeistertitel. Beste Chancen bei den Skifahrerinnen hat die Gesamtführende Lorraine Huber aus Lech am Arlberg (AUT).

Die Teilnehmer, die sich beim dritten FWT-Stopp in Fieberbrunn in Österreich qualifiziert hatten, werden am 3223 m hohen Gipfel des „Bec“ in den extrem exponierten und felsdurchsetzten Steilhang starten. Der 500-Höhenmeter-Hang gilt als technisch anspruchsvollste Abfahrt der Saison. Die weiblichen Athletinnen beginnen ihren Lauf etwas tiefer am Petit Bec (3020 m).

Foto: D. Carlier / freerideworldtour.com Foto: D. Carlier / freerideworldtour.com

Spannender Kampf um die Weltmeistertitel

In drei der vier Kategorien ist der Kampf um die Weltmeistertitel noch offen. Lorraine Huber liegt bei den Skifahrerinnen nach zwei Saisonsiegen und einem zweiten Platz in Führung, kann aber noch von Arianna Tricomi (ITA) abgefangen werden, die ebenfalls über zwei Siege verfügt. Titelverteidigerin Eva Walkner (AUT) ist punktgleich mit Jackie Paaso (USA) Dritte.

Besonders spannend ist die Situation bei den Skifahrern. Hier liegen Loïc Collomb-Patton (FRA), Léo Slemett (FRA) und Kristofer Turdell (SWE) punktgleich an der Spitze. Fabio Studer aus Koblach (AUT) ist Neunter.

Zuschauer können das Geschehen am Bec live vom Col des Gentianes aus verfolgen. In Verbier selbst finden das ganze Wochenende über öffentliche Live-Konzerte, Après-Ski-Aktivitäten und Autogrammstunden im Event Village statt.

Den Livestream zum Contest findet ihr rechtzeitig hier auf PRIME Skiing sowie auf unserer Facebookseite. Nachberichte, Bilder und alle Ergebnisse der bisherigen Freeride World Tour 2017 Contests findet ihr in unserem Archiv.

Alle qualifizierten Fahrer im Überblick

Alle starberechtigten Frauen für den Xtreme Verbier 2017 im Überblick Alle starberechtigten Frauen für den Xtreme Verbier 2017 im Überblick

Alle starberechtigten Männer für den Xtreme Verbier 2017 im Überblick. Logan Pehota ist nicht mit dabei (DNS) und Sam Anthamatten bekommt eine Wildcard. Alle starberechtigten Männer für den Xtreme Verbier 2017 im Überblick. Logan Pehota ist nicht mit dabei (DNS) und Sam Anthamatten bekommt eine Wildcard.



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

Weiterlesen