News der Woche – 10
News der Woche – 10
Stephan Bernhard -

Eine Lady, die dich in Grund und Boden surft, der erste McTwist auf einem Surfboard und die bizarrste Welle Spaniens gibt es in unseren News der Woche.

Eine Lady, die besser surft als du!

Ja genau, das gab es diese Woche an der Gold Coast zu sehen und zwar auf der Superbank von Snapper Rocks. Gut, eigentlich auch kein Wunder, handelt es sich doch um Tyler Wright, die Surfweltmeisterin 2016. Aber so einen Ritt legt selbst eine Weltmeisterin nicht oft hin.

[embed]https://www.instagram.com/p/BRXyckFBh9d/

Die wohl bizarrste Welle brach wohl in Spanien

Oder genauer gesagt mitten in San Sebastian, als der größte Swell des Winters vor etwa 10 Tagen auf die Küste traf. Aber seht selbst...

Die Gerüchteküche kocht

Und zwar rund um die World Tour. Denn nächstes Jahr, also 2018, soll es für die besten Surfer der Welt einige Veränderungen geben. Im Prinzip sollen drei Probleme gelöst werden:

Tyler Wright und John John Florence haben gut Lachen. Die Weltmeister von 2016 müssen sich nämlich sicher keine Sorgen machen auch 2018 noch auf der Worldtour zu sein. Credit: WSL / Cestari Tyler Wright und John John Florence haben gut Lachen. Die Weltmeister von 2016 müssen sich nämlich sicher keine Sorgen machen, auch 2018 noch auf der World Tour zu sein. Credit: WSL / Cestari

Problem 1: Wellen sind unberechenbar. Daher sitzen die Surfer oft 14 Tagen an einem Spot ohne Wellen und müssen den Wettkampf dann im schlimmsten Fall auch noch bei Onshore oder in Miniwellen austragen.

Lösung: Es soll keine festen Termine mehr für die Contests geben, sondern nur Zeitfenster von drei oder vier Wochen. Wenn dann ein guter Swell ankommt, fliegen alle Surfer ein und duellieren sich in perfekten Wellen.

Problem 2: Es sind zu viele Surfer. Momentan treffen 36 Pros auf der World Tour aufeinander. So einen Contest durchzuziehen, dauert drei Tage. Leider halten gute Swells fast immer nur zwei Tage an.

Lösung: Man wirft ein paar Surfer raus. Wie viele genau, ist nicht sicher. Aber es zirkulieren die Zahlen 16 und 24 für die neue Mannschaftsstärke der World Tour.

Problem 3: Das Publikum giert nach Neuerungen. Doch neue Spots gibt es kaum zu entdecken.

Lösung: Ein Contest in einem Wavepool. Anscheinend ist auch schon ein Testevent diesen Herbst anberaumt. 2018 könnte dann ein Stopp der World Tour in Kellys Wavepool anstehen.

Der erste McTwist aller Zeiten?

Tatsächlich könnte es sein, dass diese Woche der erste McTwist auf einem Surfboard gelandet wurde. Bisher gab es den Trick ja nur auf Snow- oder Skateboards zu sehen. Doch Mikey Wright scheint das Unmögliche möglich gemacht zu haben.

[embed]https://www.instagram.com/p/BRWe8hsh_OF/?taken-by=wadeecarroll

Laut Definition ist ein McTwist übrigens "ein über Kopf gedrehter Backside 540".

Was passiert, wenn ein Autofahrer am Strand...

von der Flut erwischt wird? Diese Fotostory in zwei Bildern liefert die Antwort.

Des einen Leid, des anderen Freud... Des einen Leid, des anderen Freud...

Abschleppen wird nun zur Herausforderung. Abschleppen wird nun zur Herausforderung.

Byron Bay ist immer noch das Hippie-Mekka

Den Beweis liefert World-Tour-Surfer Matt Wilkinson mit diesem Clip.

[embed]https://www.instagram.com/p/BRhqhI_gvOq/?taken-by=mattwilko8

Und wer jetzt einen Wavepool-Surfer mit übersteigertem Selbstbewusstsein und Kelly Slaters neuesten "Ride" sehen will, der findet das alles in den News der Woche von letzter Woche.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Weiterlesen