Breaking (heart) News: Samsung nicht mehr Sponsor der WSL
Breaking (heart) News: Samsung nicht mehr Sponsor der WSL
Redaktion -

Surfings dreijährige Beziehung mit Samsung ist Geschichte und die World Tour büßt ihr galaktischstes Adjektiv ein. Was nun, so kurz vor Saisonstart?

Die Samsung Galaxy Championship Tour wird zur Championship Tour. Das klingt so ungalaktisch, dass es fast wehtut. Aber keine Sorge. Immerhin ist das Jeep Leader Board  immer noch das Jeep Leader Board. Samsung geht mindestens genau so schnell, wie sie gekommen sind. Nach drei Jahren finanzieller Ehevergütung, zieht sich das Unternehmen zurück, was auf die jüngsten Korruptionsskandale in Südkorea schließen lässt. Lee-Jae-yong, Samsungkopf, und weitere Topmanager werden im Heimatland des Techriesen der Bestechung, Korruption und Veruntreuung beschuldigt. (If you don't know..)

Oder ist professionelles Wettkampfsurfen einfach nicht lukrativ genug, weil dort zu wenig telefoniert wird? Fakt ist, Samsung kam 2014 als Geld gebender Engel in allerletzter Sekunde und verhalf der WSL zu gut bezahlten Professionalisierungsprozessen. Fakt ist auch, dass die WSL ohne Paul Speaker nun kräftig Klinken putzen muss, um die imensen Kosten für die kommende Saison zu decken. Wie wäre es mit der Telekom Championship Tour, der Nestlè World Tour oder den Billy Boy Open? Ein Ende ist auch ein neuer Anfang und die Möglichkeiten scheinen endlos. Am Ende ist auch alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.

Samsung & WSL Samsung & WSL

Das WSL Statement auf Surfline klingt wie ein gebrochene Herz mit dem Schlussgemacht wurde, anstatt selbst Schluss zu machen. Voller Würde, aber zugleich so voller Furcht:

“Samsung has been a great partner for the surfing community over the past three years, elevating the sport to new heights and honoring the community’s heritage. We thank them for their partnership and look forward to an exciting 2017 season. The WSL is excited about upcoming announcements in the commercial space. More to come when available.”

 

 



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Weiterlesen