Shred Down Austrian & German Masters 2017
Shred Down Austrian & German Masters 2017
Felix Schäfer -

Der Halfpipe-Contest der Shred Down Austrian & German Masters 2017 im K-Park in Kühtai war ein voller Erfolg! Alle Ergebnisse erfahrt ihr hier.  

Das internationale Fahrerfeld bestand aus 74 Fahrern aus 10 Nationen, die mit mit anspruchsvollen und stylishen Runs überzeugen konnten. Vor allem die jungen Fahrer konnten die Judges mit interessanten Läufen beeindrucken. Besonders die jungen Fahrer sorgten für einige Überraschungen und es war gut zu sehen, wie ambitioniert sie versuchten das Maximum aus der massiven Halfpipe herauszuholen. Bei den Rookies (U19) konnten Leilani Ettel und Christoph Lechner den Shred Down German Masters 2017 Halfpipe Rookie Titel einstecken. Zusätzlich sicherte sich Leilani damit auch den Europacup- Gesamtsieg. Ronja Hänsel und Lukas Frischhut wurden die Shred Down Austrian Masters 2017 Halfpipe Rookie Meister.

Manu Bernert hat sich in der Kategorie "Legends" ganz noch oben gestylt | © ampand Manu Bernert hat sich in der Kategorie "Legends" ganz noch oben gestylt | © ampand

Bei den Frauen belegte Leilani Ettel den ersten Platz vor Conny Bernert und Morena Makar. Leilani Ettel wurde somit auch Deutsche Halfpipe-Meisterin. Österreichische Halfpipe-Meisterin wurde Lisa Filzmoser. Toby Miller aus den Vereinigten Staaten überzeugte die Judges mit Tricks wie Frontside Double Cork 1080°, Haakon Flip oder 'Frontside 720°. Mit diesen spektakulären Läufen belegte er gleichzeitig den 1. Platz bei den Rookies und bei den Herren! Der Schweizer Victor Ivanov schaffte es mit technisch ausgefeilten Runs und einem beeindruckenden Luftstand auf den zweiten Platz. Dritter wurde Joshua Bowman, ebenfalls aus den USA. Den Österreichischen Halfpipe-Meister-Titel in den Kategorien Herren und Legenden holte sich der Tiroler Manuel Bernert.

Bei den Legenden konnte die letztjährige Meisterin, Conny Bernert, den Hattrick knacken und gewann zum dritten Mal in Folge den Titel des Shred Down Austrian Masters. Als deutsche Staatsbürgerin gewann sie ebenfalls den Titel des Shred Down German Legends Master 2017! Zweite wurde Morena Makar aus Kroatien gefolgt von Marylin Poon aus den Vereinigten Staaten.

Ergebnisse Halfpipe

Ladies
1. Leilani EttelGER
2. Conny BleicherGER
3. Morena MakarCRO
4. Klementyna KolodziejPOL
5. Melina MerkhoferGER
Men
1. Toby MillerUSA
2. Victor IvanovSUI
3. Joshua BowmanUSA
4. Maxim SkikovRUS
5. Lorenzo Grennero
Legends
1. Conny Bernert1. Manuel Bernert
Super Groms
1. Kona Ettel1. Jonas Hasler
Groms
1. Leonie Hasler1. Eric Blaser
Rookies
1. Leilani Ettel1. Toby Miller

>> nächste Seite: Recap vom Shred Down Big Air

Shred Down Austrian & German Masters BIG AIR

Während die österreichischen und deutschen Rider versuchten die jeweiligen Meistertitel zu erringen, konnte sich auch das internationale Fahrerfeld sehen lassen! Fahrer aus Belgien, Italien, Russland, Serbien und sogar Korea zeigten Tricks auf höchstem Niveau. Als bester Deutscher konnte Talha Karakoca hinter Moritz Amsuess den zweiten Platz belegen. Ihnat Siadanau aus Belgien wurde Dritter. Bei den Legenden konnte der deutsche Coach Friedl May nicht nur seine Schützlinge mit einem einwandfreien Switch Backside 900° beindrucken!

Die Russin Elenea Kostenko imponierte mit einem sauberen Backside 360° Stalefish und gewann den Titel in der Frauenwertung vor der österreichischen Big Air Meisterin 2017 Johanna Sternat. In der Kategorie Rookie (U19) holte sich Ronja Hänsel den österreichischen Titel.

Ergebnisse

Women
1. Elenea KostenkoRUS, 1995
2. Johanna SternatAUT, 1995
3. Ronja HaenselAUT, 2002
4. Jelena IgiatovSER, 1995
5. Nathalie WeissenbacherAUT, 2000
Men
1. Moritz AmsuessAUT, 1998
2. Talha KarakocaGER, 2001
3. Ihnat SiadanauBEL, 1998
4. Leon VockenspergerGER, 1999
5. Patrick CincaGER, 1990

 

>> nächste Seite: Recap von den Shred Down Austrian and German Masters 2017 in Westendorf

Die Shred Down Austrian and German Masters am vergangenen Wochenende waren ein voller Erfolg: Rookies, Groms, AMs, Legends, ein buntes Get-together der Snowboard-Community!

n.asa: "Fahrerinnen und Fahrer aus mehreren Ländern und Altersklassen kämpften an zwei Wettbewerbstagen im perfekt präparierten Boarders Playground um die begehrten Slopestyle-Trophäen und Staatsmeistertitel. Besonders stark an diesem Wochenende zeigte sich der deutsche Patrick Cinca, der an beiden Tagen technisch schwierige und solide Runs zeigte und sich somit vor Moritz Amsuees aus Österreich und Leon Vockensberger - ebenfalls Deutschland - den Sieg bei den Herren holte. Bei den Damen setzte sich Nadja Flemming (GER) vor Lea Baumschlager (AUT) und Evy Poppe (BEL) durch. Amsuess Moritz und Emma Lantos sind somit die neuen österreichschen Meister/in. Den U19 Austrian Master Titel holte sich Felix Reicher mit einer soliden Leistung über die gesamte Saison. Aus österreichischer Sicht stachen auch wieder Dani und Benny Mösl vom Yamaha Action Team ins Auge, die eine fulminante Freestyleshow für die zahlreichen Zuschauer lieferten und leider nur knapp das Podium verfehlten.

Pattrick Cinca aus Deutschland setzte sich mit technischen und stylischen Tricks durch und belegte Platz 1 | © n.asa/D. Weinseisen Pattrick Cinca aus Deutschland setzte sich mit technischen und stylischen Tricks durch und belegte Platz 1 | © n.asa/D. Weinseisen

Sehr erfreulich für die zahlreichen mitangereisten Trainer und Betreuer war nicht nur das positive Abschneiden Ihrer Schützlinge, sondern auch die tolle Organisation und Atmosphäre des Events. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass sich der Snowboardsport auf einem erfolgreichen Weg befindet und eine neue Generation großer Talente hervorbringen kann, wenn das Umfeld zeitgemäß und athletengerecht gestaltet wird. Im Anschluss wurden die Sieger bei der Yamaha Rock Party noch ausgiebig gefeiert!"

Weiter geht's am 24. bis 26. März 2017 mit dem Big Air und Halfpipe-Contest im K-Park in Kühtai. Der Contest ist offen für alle motivierten Fahrer, wenn ihr Interesse habt, schnell anmelden!

Gewinner Shred Down German & Austrian Masters

Die Gewinnerinnen in der Kategorie "Women" | n.asa/D. Weinseisen Die Gewinnerinnen in der Kategorie "Women" | n.asa/D. Weinseisen

Women
1Nadja FlemmingGER
2Evy PoppeBEL
3Annika MorganGER
4Melissa PeperkampNED
5Ronja HaenselAUT

Die Gewinner in der Kategorie "Men" | n.asa/D. Weinseisen Die Gewinner in der Kategorie "Men" | n.asa/D. Weinseisen

Men
1Pattrick CincaGER
2Moritz AmsüssAUT
3Leon VockensbergerGER
4Angus WaddingtonGBR
5Daniel MöslAUT

Die Gewinner in der Kategorie "Grom" | n.asa/D. Weinseisen Die Gewinner in der Kategorie "Grom" | n.asa/D. Weinseisen

Grom Women
1Evy PoppeBEL
2Annika MorganGER
3Melissa Peperkamp
Grom Men
1Till StrohmeyerGER
2Gabriel AdamsGBR
3Moritz BreuGER

Die Gewinner in der Kategorie "Legends" | n.asa/D. Weinseisen Die Gewinner in der Kategorie "Legends" | n.asa/D. Weinseisen

Legends
1Steve GruberAUT
2Wilfried RautnerAUT
3Swen SchweizerGER

>> nächste Seite: Preview Shred Down German & Austrian Masters 2017

Anfang März wird Westendorf wieder einmal von der österreichischen und deutschen Snowboard-Szene heimgesucht, denn es ist Zeit für die Shred Down Austrian und German Masters 2017!

Vor beinahe zwanzig Jahren wurde mit dem "Call of the wild" der Grundstein für die Shred Down Austrian and German Masters gelegt. Jener Event, der sich all die Jahre hat durchsetzen können und sich bei Fahrern wie Zuschauern immer großer Beliebtheit erfreut. Kein Wunder, schließlich hat der Contest auch einen ganz offiziellen Anstrich und wird heute als die offizielle Staatsmeisterschaft der deutschen und österreichischen Snowboard-Elite veranstaltet.

Shred Down - Slopestyle: 03.-05. März, Westendorf

Fahrer: Jakob Reitinger | Foto: D. Weineisen | © n.asa Fahrer: Jakob Reitinger | Foto: D. Weineisen | © n.asa

Der Boarder's Playground in Westendorf ist der traditionelle Veranstaltungsort für den Slopestyle der Shred Down Austrian and German Masters. Neben Titel und Preisgeld warten auf die Gewinner auch hochwertige Preise und die Fahrer gehen mit voller Motivation an den Start. Denn schließlich geht es auch um wichtige WSL-Punkte! Als Qualifikationskriterium gilt es in diesem Jahr einen Platz unter den Top 30 im "Overall National Ranking" zu belegen. Wer also bei den 13 Stopps der Austria Cup-Tour oder bei anderen Events genügend Punkte gesammelt und sich rechtzeitig angemeldet hat, ist dabei.

Shred Down - Halfpipe: 24.-26. März, Kühtai

Fahrer: Manuel Bernert | Foto: Ampand | © n.asa Fahrer: Manuel Bernert | Foto: Ampand | © n.asa

Nur wenig später, vom 24. bis 26. März, geht es in Kühtai mit dem Halfpipe- und Big Air-Finale weiter. Bei diesen beiden Contests handelt es sich um offene Wettbewerbe, bei denen alle motivierten und ambitionierten Fahrer antreten können.

Und natürlich wird auch in diesem Jahr nicht auf den krönenden Abschluss der Shred Down German and Austrian Masters verzichtet: die legendäre Afterparty im Alpenrosensaal in Westendorf. Die "Audioheadz", "Sempre Caoz" und die "Mugwumps" werden die Halle zum Toben bringen!

Prime-Snowboarding-Shred-Down-German-Austrian-Masters-2017-02

Unterstützt werden die Shred Down Austrian and German Masters 2017 von der Skiwelt Wilder Kaiser, Kitzbüheler Alpen, Blue Tomato, Yamaha und Gravity Lab.


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

Weiterlesen